Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041218 – 1342 Kalbach: Nachtrag zur Meldung Nr. 1339 vom 17.12.2004 (Versuchtes Tötungsdelikt) Tat vermutlich geklärt – Täter beging offenbar Suizid

    Frankfurt (ots) - Im Rahmen der gestern auf Hochtouren laufenden Ermittlungen nach dem Täter wurde auch sein früheres Arbeitsumfeld intensiv überprüft.

    Hierbei ergab sich nach Befragungen im Bereich der Arbeitsstelle des Geschädigten ein Anfangsverdacht gegen einen Mitarbeiter, der bis zum Jahre 1999 in der gleichen Firma beschäftigt war.

    Die Überprüfung dieser Person – ein 36-jähriger Mann aus Reichelsheim / Wetteraukreis – ergab, dass dieser am 17.12.2004, vor 08.17 Uhr, im Bereich Okarben/Wetterau, durch einen Zug (Main-Weser- Bahn) überrollt wurde.

    Die von der Polizeidirektion Wetterau hierzu durchgeführten Ermittlungen gehen von einem Suizid aus.

    Nach ersten Erkenntnissen hatte der 36-Jährige bis 1999 mit dem Geschädigten im gleichen Unternehmen gearbeitet. In diesem Jahr beendete er aber sein Arbeitsverhältnis und war bis gestern arbeitslos. Seit dem Ausscheiden aus dem Unternehmen litt er unter Depressionen.

    Er verfügte über einen Pkw, Mitsubishi Galant, Farbe rot, mit Friedberger Kennzeichen – es dürfte sich hierbei um das von den Zeugen beschriebene Tatfahrzeug handeln.

    Im Hinblick auf die abschließende und eindeutige Tataufklärung stehen zwar noch Untersuchungen (Obduktion des Beschuldigten, Spurensicherungsmaßnahmen, etc.) an, gleichwohl gibt es derzeit keinen vernünftigen Grund, an der Täterschaft des 36-Jährigen zu zweifeln.

    Der Geschädigte befindet sich weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung; sein Gesundheitszustand ist nach wie vor als kritisch zu bezeichnen.

    Die Ermittlungen dauern an.

(Manfred Vonhausen)

Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: