Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041207 – 1295 Bonames/ Gallusviertel/ Bad Vilbel: Spendendosen-Diebe aktiv – Polizei warnt vor den Tätern und bittet um Anzeigenerstattung

Frankfurt (ots) - 041207 – 1295 Bonames/ Gallusviertel/ Bad Vilbel: Spendendosen- Diebe aktiv – Polizei warnt vor den Tätern und bittet um Anzeigenerstattung Das gesamte Ausmaß der gestohlenen Spendendosen im Stadtgebiet Frankfurt a.M., im benachbarten Bad Vilbel und Karben, versucht die Polizei weiterhin aufzuklären. Dies kann jedoch nur mit Unterstützung der Geschädigten geschehen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Den Ermittlungsbeamten der Polizeistation Bad Vilbel und des 15. Polizeirevier gelang es in den vergangenen Wochen sechs Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren mindestens 12 Diebstähle von Spendendosen und Sparschweinen nachzuweisen. Aus verschiedenen Frankfurter Stadtteilen liegen bisher neun Strafanzeigen, eine aus Bad Vilbel sowie zwei aus Karben vor. Dies dürfte jedoch nur die Spitze des „Eisberges“ sein. Soweit bisher bekannt, befinden sich u. a. die Frankfurter Tatorte im Bereich der Homburger Landsstraße, Oberer Kalbacher Weg, Alt Bonames und in der Mainzer Landstraße. In unterschiedlichen Geschäften (Apotheke, Friseurladen, Quelle- Verkauf, Getränke-Shop, Schreibwarenladen, Optiker, Copy-Shop und Bäckerei) wurden die offiziell aufgestellten Spendendosen der Kinderkrebshilfe, Kinderschutzbund, Tierhilfe etc., aber auch Sparschweine mit „Weihnachtstrinkgeldern“ im Zeitraum von Oktober bis Dezember von den Tätern in unterschiedlicher Besetzung – meist zu zweit - gestohlen. Der Schaden lässt sich nur sehr schwer beziffern. Es dürften in den entwendeten Behältnissen Bargeldbeträge zwischen 10 € und 400 € enthalten gewesen sein, soweit dies die Geschädigten verifizieren konnten. Auf Grund des bisherigen Ermittlungsergebnisses geht die Polizei allerdings davon aus, dass ein Teil der Straftaten noch nicht angezeigt wurden. Dies ist jedoch für das gesamte Ermittlungsverfahren erforderlich, zumal die dringend Tatverdächtigen – auch für die Bad Vilbeler und Karbener Straftaten – identifiziert werden konnten. Alle Täter wohnen in Frankfurt und kennen sich untereinander. Teilgeständnisse liegen bereits vor. Daher die Bitte der Polizei, den Diebstahl von Spendendosen, Sparschweinen und ähnlicher Behältnisse unverzüglich anzuzeigen, gegebenenfalls mit dem Ermittlungsbeamten des 15. Reviers unter der Tel. 069-75511564 Kontakt aufzunehmen. Zur Zeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass die jugendlichen Täter weiterhin aktiv sind und sich auf diese Art und Weise Bargeld beschaffen. (Jürgen Linker/ -82111). Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: