Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041203 – 1284 Frankfurt-Rödelheim: Trickdiebstahl durch falsche Kriminalbeamte

    Frankfurt (ots) - 041203 – 1284 Frankfurt-Rödelheim: Trickdiebstahl durch falsche Kriminalbeamte

    Eine 82-jährige Frankfurterin kehrte am Donnerstag, den 2. Dezember 2004, gegen 11.30 Uhr von ihrem Einkauf zu ihrer Wohnung in der Alexanderstraße zurück.

    Am Tor zum Hof ihres Hauses hielt sich ein junger Mann auf, der sie bis zur Haustür begleitete und sich anbot, ihr die Einkaufstaschen in die Wohnung zu tragen. Die 82-Jährige lehnte das Angebot jedoch ab und begab sich alleine in ihre Wohnung.

    Dort angekommen klingelte das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein angeblicher Kriminalbeamter der ihr mitteilte, dass in der Nachbarschaft ein Wohnungseinbrecher festgenommen wurde. Dieser hätte Briefumschläge gestohlen, in denen sich Bargeld befunden hätte. Die Nachfrage, ob auch sie Geld in einem Briefumschlag aufbewahren würde, wurde von der 82-Jährigen bejaht. Nun kündigte der Anrufer den Besuch eines „Kollegen“ an, der sich der Sache annehmen würde. Noch während des Telefonates klingelte es an der Wohnungstür und der „Kollege“ stellte sich vor. Sofort ging er ans Telefon, unterhielt sich mit dem anderen „Kriminalbeamten“ und legte schließlich auf. Danach ging er durch die Wohnung und verließ diese erst wieder, nachdem er von der Geschädigten dazu aufgefordert wurde. Als die Frau feststellte, dass im Wohnzimmer die Kissen auf dem Boden lagen, begab sie sich zu ihrer Handtasche und musste erkennen, dass der Briefumschlag mit rund 1.000 Euro Inhalt entwendet worden war.

    Den Täter beschreibt die Frau als etwa 25-30 Jahre alt. Er sprach akzentfreies Deutsch und hatte dunkle Haare. Er war bekleidet mit einem dunklen Anorak, einer dunklen Hose sowie einer Baseballkappe.

Die Ermittlungen zu den Tätern dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116)

Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: