Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 28.11.2004

    Frankfurt (ots) - 041128 ¬Ė 1232 Oberrad: Taxifahrer schlug R√§uber in die Flucht

    Mit einem Gummikn√ľppel schlug am vergangenen Freitag ein 56j√§hriger Taxifahrer zwei R√§uber in die Flucht.

    Die beiden jungen M√§nner im Alter von etwa 15 Jahren waren gegen 11.30 Uhr am S√ľdbahnhof in das Taxi gestiegen und hatten als Fahrtziel ¬ĄOberrad¬ď genannt. Hier dirigierten sie den Fahrer in die Gruneliusstra√üe. Einer der T√§ter stieg aus, bedrohte den Fahrer mit einem Revolver und forderte die Geldb√∂rse. Der Taxifahrer stieg nun ebenfalls aus und ging mit seinem Schlagstock auf den T√§ter zu, der daraufhin sofort davonrannte. Sein Komplize fl√ľchtete ebenfalls.

    In H√∂he der Buchrainstra√üe verlor der 56j√§hrige die beiden T√§ter aus den Augen.

    Im Zuge der Fahndungsma√ünahmen ergaben sich Hinweise auf die Identit√§t der T√§ter. Die Ermittlungen dauern an.

(Manfred Feist/82110)

041128 ¬Ė 1233 Unterliederbach: Drei Verletzte bei Auffahrunfall

    Eine 28j√§hrige R√ľsselsheimerin wollte am vergangenen Freitag mit ihrem Opel Corsa von der Silostra√üe auf einen Parkplatz der Ballsporthalle abbiegen und bremste ihr Fahrzeug ab. Dies bemerkte eine hinter ihr herfahrende Frankfurterin (43) zu sp√§t und prallte mit ihrem Ford Fiesta auf das Heck des Corsa.

    Bei dem Aufprall zog sich die Frankfurterin eine Unterschenkelfraktur links zu. Ein in ihrem Wagen mitfahrendes M√§dchen (11) erlitt eine Beckenprellung und mehrere Prellungen am rechten Unterarm. Die Opel-Fahrerin klagte √ľber Wirbels√§ulenbeschwerden. Die Verletzten wurden in eine Klinik eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden schwer besch√§digt.

(Manfred Feist/82110)

041128 ¬Ė 1234 Sachsenhausen: Wohnungsbrand

    Zwei durch Rauchvergiftung verletzte Mieter (24 und 20 Jahre alt) sowie ein Sachschaden in H√∂he von etwa 50.000,-Euro verursachte am Samstag gegen 05.52 Uhr ein Wohnungsbrand in dem Mehrfamilienhaus Kaulbachstra√üe 44. Brandursache d√ľrfte nach erster Einsch√§tzung eine brennende Zigarette gewesen sein.

    Die weiteren Hausbewohner wurden durch die Feuerwehr vor√ľbergehend evakuiert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

(Manfred Feist/-82110)

041128 ¬Ė 1235 Riederwald: Gartenh√ľtte abgebrannt

    Rund 50.000,-Euro Sachschaden entstanden in der Nacht von Freitag auf Samstag beim Brand einer massiv gebauten Gartenh√ľtte in der Kleingartenanlage Riederwald, Gustav-Behringer-Stra√üe. Die H√ľtte brannte komplett nieder. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen.

(Manfred Feist/-82110)

041128 ¬Ė 1236 Gallusviertel: Frau ausgeraubt

    Eine Geldb√∂rse mit rund 70,-Euro erbeutete ein bislang unbekannter T√§ter am vergangenen Samstag beim √úberfall auf eine Frau (46) in der Schwalbacher Stra√üe.

    Die √úberfallene befand sich gegen 00.15 Uhr auf dem Heimweg und ging durch die Schwalbacher Stra√üe. Pl√∂tzlich griff sie ein Mann von hinten an, warf sie zu Boden und zog ihr das Portemonnaie aus der Ges√§√ütasche ihrer Hose. Noch w√§hrend die Frau auf dem Boden lag, entnahm der R√§uber das Geld, warf die Geldb√∂rse auf den Boden und rannte in Richtung Mainzer Landstra√üe/Kleyerstra√üe davon. Die Frau wurde bei dem √úberfall , trotz Sturz, nicht verletzt.

    Bei dem T√§ter soll es sich um einen etwa 20j√§hrigen m√§nnlichen Ausl√§nder mit schwarzen, glatten Haaren gehandelt haben. Er ist etwa 1,70 ¬Ė 1,75 m gro√ü, schlank und bei Tatausf√ľhrung dunkle Kleidung.

    Fahndungsma√ünahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

(Manfred Feist/-82110)

Bereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: