Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041121 – 1240 Frankfurt-Ostend: 16-jähriges Raubopfer verhält sich klug – Festnahme von vier Tatverdächtigen

    Frankfurt (ots) - Ein 16-jähriger Frankfurter befand sich am Freitag, den 19. November 2004, gegen 22.30 Uhr zu Fuß unterwegs in der Habsburgerallee. In Höhe des Hauses Nr. 51 stellten sich ihm drei männliche Jugendliche in den Weg, ein Mädchen hielt sich derweil hinter seinem Rücken auf. Der 16-Jährige wurde nun aufgefordert, sein Bargeld herauszugeben. Da er keine Chance sah, sich gegen die vier Personen durchzusetzen, händigte er ihnen 18 Euro aus. Mit dem Geld entfernten sich die Täter durch die Helmholtzstraße.

    In sicherem Abstand verfolgte der 16-Jährige die Gruppe und verständigte dabei über sein Handy den Polizeinotruf. Die Beschuldigten begaben sich unterdessen zu einem Kiosk an der Ecke Helmholtzstraße/Dahlmannstraße. Als sie das Kiosk wieder verlassen wollten, wurden sie von der Polizei in Empfang genommen und zum 5. Revier verbracht.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um drei junge Männer im Alter von 15, 17 und 19 Jahren sowie um eine junge Frau im Alter von 17 Jahren. Die 18 Euro hatten sie für eine Flasche Wodka, eine Flasche Orangensaft, vier Plastikbecher und diverse Süßigkeiten ausgegeben. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die vier Personen wieder entlassen. (Manfred Füllhardt/-82116)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: