Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041121 – 1238 Frankfurt-Sindlingen: Festnahmen auf der Drogenszene

    Frankfurt (ots) - Ermittlungen in der Drogenszene führten Polizeibeamte am Samstag, den 20. November 2004, gegen 20.25 Uhr zu einem Kleingartengelände an der Albert-Blank-Straße in Sindlingen. Dort, in einer Gartenhütte, sollten sich Personen aufhalten, die im Verdacht stehen, mit Drogen zu handeln. Als sich die Beamten der Hütte näherten, schlug ein Hund an und drei Personen kamen zusammen mit dem Tier aus der Hütte. Eine der Personen, ein 45-Jähriger, hielt eine Axt in der Hand. Die Polizeibeamten gaben sich nun als solche zu erkennen und forderten die Männer auf, die Axt fallen zu lassen und stehen zu bleiben. Dieser Aufforderung wurde keine Folge geleistet, weswegen ein Warnschuss abgegeben wurde. Während der Hund versuchte, die Beamten anzugreifen, wollten die Männer fliehen. Der Hund, ein Rottweiler, musste mit mehreren Schüssen getötet werden. Ein Polizeihund stellte unterdessen den 45- jährigen Axtträger, der dabei leicht verletzt wurde und anschließend ambulant behandelt werden musste. Nunmehr ließen sich auch die beiden anderen Männer, 31 und 25 Jahre alt, widerstandslos festnehmen.

In der Hütte konnten zwei Heroinpressen, fünf Gramm Heroin, Streckmittel und Verpackungsmaterial gefunden werden. Außerdem lag dort eine durchgeladene Pistole der Marke Beretta mit zwei Patronen im Magazin bereit. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. (Manfred Füllhardt/-82116)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: