Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041031 – 1188 Frankfurt-Bahnhofsviertel: 51-jährige Frankfurterin bei Überfall mit Messer verletzt

Frankfurt (ots) - Eine 51-jährige Frankfurterin war heute, am Sonntag, den 31. Oktober 2004, gegen 17.30 Uhr zu Fuß in der Untermainanlage unterwegs. Dort näherte sich ihr von hinten ein bislang unbekannter Täter und umklammerte sie zunächst am Hals. Dann bedrohte er sie mit einem Messer und forderte die Herausgabe ihres Geldes. Als die Frau sich dagegen wehrte, stach der Unbekannte mit seinem Messer zu. Die 51-jährige erlitt insgesamt vier Stiche im unteren Rückenbereich. Anschließend entnahm der Täter die Geldbörse aus der Handtasche und flüchtete zu Fuß in die Anlage. In der Geldbörse befand sich ein Bargeldbetrag von insgesamt etwa fünf Euro. Die Verletzungen der Geschädigten sind glücklicherweise nicht lebensbedrohend. Dennoch musste die 51-Jährige stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Täter wird beschrieben als etwa 28-30 Jahre alt und ca. 165 cm groß. Er hatte einen sogenannten 3-Tagebart und trug einen grauen Mantel. Vermutlich Jugoslawe. Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069-75554210. (Manfred Füllhardt/-82116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: