Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040928 – 1066 Frankfurt-Höchst: Nach Einbruch in Waffengeschäft: Zwei mutmaßliche Täter festgenommen

Frankfurt (ots) - Nach einem Einbruch in ein Waffengeschäft in Höchst nahm die Polizei in den heutigen frühen Morgenstunden die mutmaßlichen Täter, zwei Männer aus Afghanistan im Alter von 17 und 19 Jahren, an der Nordseite des Höchster Bahnhofes fest. Gegen 02.35 Uhr hatte die Ehefrau des Geschäftsinhabers der Polizei gemeldet, dass soeben die Schaufensterscheibe des Ladens eingeworfen worden sei. Eine kurz darauf am Tatort eingetroffene Funkstreifenbesatzung stellte fest, dass das Glas des Schaufensters mit einem Absperrpfosten eingeschlagen worden war. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen wenig später festgenommen werden. Bei dem 17- Jährigen wurde eine Schnittverletzung an der rechten Hand festgestellt. Stehlgut konnte bei keinem der Männer aufgefunden werden. Auch die Absuche der näheren Umgebung verlief bislang ergebnislos. Ob tatsächlich Gegenstände aus der Auslage des Waffengeschäftes gestohlen wurden, bedarf einer noch durchzuführenden Bestandsfeststellung des Geschädigten. (Karlheinz Wagner/-82115). Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: