Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040910 – 999 Frankfurt-Ostend: Gezielte Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der verbotenen Arbeitsaufnahme

    Frankfurt (ots) - Gestern, in der Zeit zwischen 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr führte die Polizei in den Bereichen rund um die Großmarkthalle gezielte Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der verbotenen Arbeitsaufnahme durch. Dabei viel einer Zivilstreife gegen 11.40 Uhr in der Sonnemannstraße ein Pkw, besetzt mit drei Personen, auf, dessen Fahrer sich offensichtlich nach arbeitswilligen Personen umsah. Wenig später stieg ein Mann in den Wagen, der daraufhin in Richtung Bornheim davonfuhr. Die Beamten folgten dem Fahrzeug bis zu einem Haus in der Comeniusstraße, wo zwei der Fahrzeuginsassen ausstiegen und in dem Haus verschwanden. Das Auto selbst wurde verfolgt und wenig später in der Rohrbachstraße/ Ecke Rotschildallee angehalten. Die Insassen, ein 36-jähriger Ex-Jugoslawe sowie eine 34-jährige Frau, ebenfalls aus Ex-Jugoslawien, wurden überprüft und die Personalien festgestellt. Wenig später wurde das Objekt in der Comeniusstraße überprüft. Dort wurden zwei polnische Staatsangehörige im Alter von 35 und 47 Jahren angetroffen und überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die beiden Männer sich als Touristen in Deutschland aufhalten und nicht über eine erforderliche Arbeitserlaubnis verfügen. Die Polen wurden zum Revier sistiert und nach Erhebung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen. Das Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den 36-jährigen jugoslawischen „Arbeitgeber“ der beiden Polen sowie gegen die beiden Polen selbst, wird an das Arbeitsamt Frankfurt abgegeben. Von dort aus werden weitere Maßnahmen erfolgen. Im Falle einer beweiskräftigen Überführung droht dem „Arbeitgeber“ eine Geldbuße in Höhe von 500,-- Euro je illegalem Arbeitnehmer. (Karlheinz Wagner/ -82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: