Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 11.8.2004

    Frankfurt (ots) - 040811 – 893 Bahnhofsviertel: Handtaschenraub

    Gestern Mittag, gegen 13.30 Uhr, spazierte eine 34-jährige Offenbacherin mit ihrer Tochter durch das Bahnhofsviertel und schaute sich dort die Schaufenster an. Als sie etwa in Höhe des Anwesens Am Hauptbahnhof 10 war, rempelte sie plötzlich ein Unbekannter an der linken Schulter an und riss ihr die Handtasche aus der linken Hand. Anschließend rannte der Täter mit der Handtasche (Inhalt: Ausweispapiere und 1.690.- Euro Bargeld) in Richtung Kaiserstraße davon.

    Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 20 – 25 Jahre alt, schlank, ca. 170 cm groß, vorne kurze, hinten nackenlange Haare, dunkler Teint. Er war bekleidet mit Bluejeans und einem grünen Unterhemd mit aufgedrucktem gelbem Smilie.

(Manfred Vonhausen/-82113)

Bereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: