Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040805 – 868 Frankfurt-Gallusviertel: Fenstersturz bei Festnahme

    Frankfurt (ots) - Die Besatzung einer Funkstreife des 4. Polizeireviers begab sich am Mittwoch, dem 4. August 2004, gegen 23.20 Uhr, zu einer Wohnung in der Ruppertshainer Straße. Dort sollte sich eine 24-jährige Frau aufhalten, die wegen eines Drogendeliktes festgenommen werden sollte. Obwohl gesicherte Erkenntnisse vorlagen, dass die erwähnte Person in der Wohnung anwesend war, wurde auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet.

    Schließlich wurde von den Beamten die Wohnungstür geöffnet. Fast gleichzeitig hörten sie einen dumpfen Aufprall und ein leises Stöhnen. Es stellte sich heraus, dass eine unbekannte Person aus dem Schlafzimmerfenster rund acht Meter in die Tiefe gesprungen war. Bei ihm handelt es sich angeblich um einen 24-jährigen Tunesier. Die Angaben des Mannes bedürfen jedoch noch der Überprüfung. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht, wo festgestellt wurde, dass der linke Unterschenkel gebrochen war.

Die gesuchte 24-Jährige konnte dann im Schlafzimmerschrank aufgefunden werden. Sie gab an, dass es sich bei dem angeblichen Tunesier um einen „flüchtigen Bekannten“ handeln würde, dessen genauere Personalien auch ihr nicht bekannt seinen. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: