Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040730 – 843 Frankfurt-Gallusviertel: Raub auf Taxifahrer.

    Frankfurt (ots) - Ein 54-jähriger Taxifahrer erhielt am Freitag, den 30. Juli 2004, gegen 04.45 Uhr den Auftrag, in der Ottostraße ein Paar aufzunehmen. Die beiden Personen äußerten dem 54-Jährigen gegenüber den Wunsch, in die Altstadt gefahren zu werden. Unterwegs verlangte die Frau jedoch auszusteigen und der alleine zurückgebliebene Fahrtgast wollte nunmehr in die Frankenallee. Dort angekommen bedrohte er den Fahrer mit einem Messer und verlangte die Herausgabe des Geldes. Dem Fahrer gelang es jedoch zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Unterdessen brachte der Unbekannte das Handy und eine Schachtel Zigaretten aus dem Taxi in seinen Besitz und flüchtete aus dem Wagen. Beamte des 13. Polizeirevieres nahmen den Sachverhalt auf und erinnerten sich bei der Beschreibung des Täters spontan an einen polizeibekannten 21-Jährigen aus ihrem Revierbereich. Die sofort eingeleitete Fahndung führte schließlich gegen 05.20 Uhr zum Erfolg. In der Hamburger Allee trafen sie den besagten 21- Jährigen in alkoholisiertem Zustand an und kontrollierten ihn. Das Handy und die Zigaretten führte er noch mit sich. Der Mann wird heute dem zuständigen Staatsanwalt vorgeführt. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: