Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressemitteilung Nr.2 PP Frankfurt am Main v. 23.4.2004

    Frankfurt (ots) - 040423 – 0450 Nacht der Museen: Wir sind auch dabei!

    An der fĂĽnften Nacht der Museen, die am 24. März 2004 um 19.00 Uhr startet, nimmt zum ersten Mal auch die Frankfurter Polizei teil.

    In dem neuen Präsidium an der Adickesallee 70 öffnen sich die Tore fĂĽr alle ab 14 Jahre. Präsentiert werden unter anderem drei Fälle aus dem Kriminalmuseum, einer davon „Das Mädchen Rosemarie“. Zu sehen gibt es aber auch die Wanderausstellung des Landeskriminalamtes Sachsen „100 Jahre Daktyloskopie“; hier können Sie sich erkennungsdienstlich behandeln lassen wie „anno dazumal“.

    Daneben gibt es Lesungen der Autoren Nikola Hahn (Kriminalbeamtin, „Die Farbe von Kristall“) und Andreas Schäfer (Polizeibeamter, „Mainhattan Blues“) sowie des Kriminalbiologen Dr. Mark Beneke („Mord-Methoden“).

    Präventionstipps geben Ihnen die Profis vom Polizeiladen.

    Zu Salsaklängen gibt es auch Leckeres fĂĽr den Gaumen.

Wenn sich um drei Uhr die Tore wieder schließen, würde sich die Frankfurter Polizei freuen, Sie als Gäste begrüßt zu haben. (Manfred Füllhardt/-82116)

040423 – 0451 Frankfurt-Höchst: Festnahme nach Einbruchdiebstahl

    Am Freitag, den 23. April 2004, gegen 04.15 Uhr wurde eine Streife des 17. Polizeirevieres von einem Zeugen auf einen Fiat Tipo in der LeunastraĂźe hingewiesen, dessen Insassen ihm verdächtig erschienen.

Die Beamten überprüften die beiden Personen und stellten in deren Fiat diverses Werkzeug, Zigarettenstangen, Prepaid-Karten, einige Mobiltelefone und rund 400,-- Euro Bargeld fest. Da sich der Verdacht einer Straftat ergab, wurden die beiden Männer, ein 24-jähriger Frankfurter und ein 28-jähriger Königsteiner, auf die Wache sistiert. Gegen 05.40 Uhr ging dann der Anruf eines Geschädigten ein, der angab, dass Unbekannte gewaltsam in seinen kleinen Laden in der Albanusstraße eingedrungen seien. Wie sich dann herausstellte, stammten die aufgefundenen Gegenstände aus diesem Einbruch. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116)

040423 – 0452 Sachsenhausen: Pkw-Aufbrecher festgenommen

Heute Morgen, gegen 01.15 Uhr, fiel Beamten des Sonderkommandos Mitte  ein Mann auf einem Fahrrad auf, der in langsamer Fahrt an geparkten Pkw vorbeifuhr und in diese hineinschaute. In der UntermainkaistraĂźe schlieĂźlich hielt er an, brach einen dort abgestellten VW Golf auf und entwendete diverse Sachen. Kurz darauf konnte er am Thorwaldsenplatz festgenommen werden. Wie sich im Verlauf der ĂśberprĂĽfung herausstellte, handelte es sich bei dem Autoaufbrecher um einen hinreichend polizeibekannten drogensĂĽchtigen 28-jährigen Frankfurter. In seiner ersten Vernehmung gab er an, noch einen weiteren Pkw in der Innenstadt aufgebrochen zu haben. Das Fahrrad, mit dem er unterwegs war, hatte er eigenen Angaben zufolge in der vergangenen Nacht im Bereich der Konstablerwache gestohlen. Er wird heute dem Haftrichter vorgefĂĽhrt. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113)

040423 – 0453 Innenstadt: Drogensüchtiger wollte mit gestohlener EC- Karte einkaufen und wurde festgenommen

Am 21.04.2004, gegen 19.55 Uhr, kaufte ein wohnsitzloser 28- jähriger  DrogensĂĽchtiger in einem Kaufhaus auf der Zeil 44 Päckchen Zigaretten. Er bezahlte diese mit einer nicht ihm gehörenden EC- Karte. Als er kurz darauf erneut erschien und zwei Stangen Zigaretten kaufen wollte, fiel der Kassiererin auf, dass die Unterschrift auf dem Kassenbeleg nicht mit derjenigen auf der EC- Karte ĂĽbereinstimmte. Sie alarmierte daraufhin einen Kaufhausdetektiv, der den 28-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Woher der Mann die EC-Karte hatte, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113)

Bereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: