Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040412 – 0406 Höchst: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Frankfurt (ots) - Vermutlich leichtsinnige Fahrweise in Verbindung mit überhöhter Geschwindigkeit dürfte Ursache für einen schweren Verkehrsunfall sein, der sich am Ostersonntag, dem 11.04.2004, gegen 18.25 Uhr am Main-Ufer in Höchst ereignet hat. Ein 21-jähriger Mitfahrer konnte nur noch tot aus dem Pkw geborgen werden. Wie Zeugen der Polizei berichteten, wurde das spätere Unfallfahrzeug der Marke VW-Golf, Modell 5, auf der Uferstraße Batterie, unmittelbar am Main, in Richtung Anlegestelle der Höchster Autofähre gesteuert. Plötzlich kam der Pkw auf gerader Strecke nach rechts von seiner Fahrtrichtung ab und stürzte in den Main, wo er sofort versank. Wenige Augenblicke später tauchte der 20-jährige Fahrer, marokkanischer Nationalität, der in Höchst wohnhaft ist, aus dem Wasser auf und schwamm aus eigner Kraft ans Ufer. Sein 21-jähriger Freund, gleiche Staatsangehörigkeit, wohnhaft im benachbarten Stadtteil Nied, konnte sich nicht rechtzeitig aus dem Pkw retten. Erst nachdem die herbeigerufene Feuerwehr das im Wasser befindliche Fahrzeug durch Taucher gefunden und gesichert hatte, erfolgte die Bergung mit einem Autokran. Erst jetzt konnte der 21-Jährigen Mitfahrer im hinteren Kofferraumbereich, der vom Fahrgastraum aus zugänglich ist, unterhalb der Heckklappe nur noch tot geborgen werden. Vorbehaltlich einer angeordneten Obduktion, deuten alle bisherigen Umstände und polizeilichen Ermittlungsergebnisse auf einen Ertrinkungstod hin. Bei dem unterkühlten und unter Schock stehenden Unfallfahrer wurde nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen waren die Berufsfeuerwehr Frankfurt, ein Boot der Wasserschutzpolizei, der Rettungs- und ein Polizeihubschrauber sowie weitere Absperrkräfte der Polizei im Einsatz. (Jürgen Linker/ -82111). Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Tel. 06172-44189, Handy: 0172- 6591380 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: