Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040407 – 390 Frankfurt-Bornheim: Trickdiebe bestahlen Rentnerin.

    Frankfurt (ots) - Mit der Masche, sie kämen von den Stadtwerken, im Hause hätte sich ein Wasserrohrbruch ereignet und nun müssten sie alle Leitungen prüfen, verschafften sich am Dienstag gegen 17.20 Uhr zwei Trickdiebe Zugang zur Wohnung einer gutgläubigen Rentnerin Im Prüfling. Die Wohnungsinhaberin (80) begleitete einen der Männer in ihre Küche, verlor seinen Komplizen aus den Augen. Nachdem die beiden Männer wenig später die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die Frau den Verlust eines Kuverts mit 3.400,-- Euro fest. Das Geld hatte sie in einer Schrankschublade deponiert.

    Die beiden Täter sollen etwa 25 Jahre alt gewesen sein. Einer von ihnen hatte schwarze, kurze Haare, der andere war dunkelblond. Beide sprachen akzentfreies Deutsch.

    Mit erneutem Auftreten der Trickdiebe muss gerechnet werden. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

    Präventionstipps:

- Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. - Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür an (Türspion). - Öffnen Sie die Tür nur mit vorgelegtem Sperrbügel. - Bewahren Sie größere Geldbeträgenie zu Hause auf. Die „sicheren Verstecke“ kennen die Diebe auch. - Deponieren Sie Wertsachen am besten im Schließfach Ihrer Bank oder Sparkasse. - Rufen Sie schon im Verdachtsfall die Polizei unter NOTRUF 110. Tun Sie dies in jedem Fall, wenn Sie Opfer eines Trickdiebes geworden sind. - Lassen Sie sich von Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle kostenlos informieren. In Frankfurt am Main: Polizeiladen, Polizeipräsidium Adickesallee 70, Tel. 069-285235.

(Manfred Feist/-82117)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: