Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040308 pressemitteilung des pp frankfurt am main, Teil 1

POL-F: 040308 pressemitteilung des pp frankfurt am main, Teil 1
bild des toten aus dem osthafen, zu nr 266

    Frankfurt (ots) - Polizeimitteilung vom 8. März 2004

    040308 – 266 Frankfurt-Ostend: Unbekannter Toter.

    Am 3. März 2004, gegen 07.45 Uhr fand ein Mitarbeiter der Hafenbetriebe einen bislang unbekannt gebliebenen Toten erhängt an einem Hafenkran in der EyssenstraĂźe vor. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Alle bisher durchgefĂĽhrten Ermittlungen fĂĽhrten noch nicht zur Identifizierung des Mannes.

    Beschreibung:

    Etwa 25-35 Jahre alt und 192 cm groĂź. 81 kg schwer, braune Augen, rasierter Kopf. Trug eine beige StoffmĂĽtze der Marke „Rocky“ und eine dunkelbraune Lederjacke mit Kunstfellkragen der Marke „Henry Morett“ in Größe 50. Grauer Pullover, hellblaues T-Shirt und Blue-Jeans der Marke „Blue Ridge Jeans“, schwarzer GĂĽrtel mit der Aufschrift „Reporter“. WeiĂźe Tennissocken sowie Turnschuhe der Marke Nike in Größe 45.

    Ein Bild des Toten liegt dem heutigen Bericht bei.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter den Rufnummern 069-75551108 oder 75554210, bzw. jede andere Polizeidienststelle. (Manfred FĂĽllhardt/-82116)

    040308 – 267 Frankfurt-Bundesautobahn A3: Sicherstellung von Rauschmitteln.

Am Sonntag, den 7. März 2004, gegen 18.30 Uhr fiel einer Streife der Polizeiautobahnstation ein Pkw der Marke Hyundai auf, dessen Fahrer mehrfach den Fahrtstreifen wechselte, ohne dabei den Fahrtrichtungsanzeiger zu betätigen. Bei der sich anschließenden Kontrolle des 30-jährigen Fahrers aus Regensburg stellten die Beamten fest, dass dieser offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Bei seiner Durchsuchung fanden sich zwei „Joints“. In seiner Jacke, die auf dem Rücksitz lag, fanden sich außerdem noch drei Platten Haschisch á 200 Gramm. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, Rauschgift und Führerschein wurden sichergestellt. (Manfred Füllhardt/-82116)

Rufbereitschaft hat Herr Feist, Telefon 069-50058820 oder 0177- 2146141

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: