Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 01. März 2004

    Frankfurt (ots) - 040301 – 239 Oberrad: Geldbote überfallen – Rund 58.000 Euro Beute.

    Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen 31-jährigen Angestellten einer Tankstelle erbeuteten in den heutigen Morgenstunden vier bislang unbekannte Täter vor einer Sparkassenfiliale in der Offenbacher Landstraße rund 58.000 Euro.

    Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, wollte der Geschädigte gegen 10.30 Uhr das Geld, das er in einem Rucksack mit sich führte, zur Bank bringen. Seinen Pkw parkte er in der Nähe der Bank und beabsichtigte, die letzten Meter bis zur Bank zu Fuß zurücklegen, als unmittelbar vor dem Eingangsbereich plötzlich ein grauer Opel Vectra neben ihm auf der Straße anhielt und mehrere Männer, von denen einer bewaffnet war (vermutlich mit einer Pistole), heraussprangen. Als der 31-jährige bemerkte, dass er offensichtlich überfallen werden sollte, warf der Mann den Rucksack in den Eingangsbereich der Bankfiliale. Dabei stürzte er zu Boden. Blitzschnell gelang es einem der Täter, den Rucksack an sich bringen. Danach liefen die vier Männer zu dem Opel mit dem amtlichen Kennzeichen OF – FJ 679 und fuhren darin in Richtung Offenbach davon. Eine Überprüfung ergab, dass der Wagen am 03.01.2004 in Neu- Isenburg gestohlen worden war.

    Nach Angaben von Zeugen soll es sich bei den Tätern vermutlich um Nordafrikaner gehandelt haben, die alle zwischen 25 und 40 Jahre alt und zwischen 170 bis 180cm groß waren. Eine präzisere Beschreibung liegt nicht vor.

    Die Kripo Frankfurt fragt:

    1. Wer hat den entwendeten Opel Vectra mit dem amtlichen Kennzeichen OF – FJ 679 nach dem 03.01.2004 gesehen? 2. Wer kann Angaben machen, wo sich das Fahrzeug jetzt befindet?

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt unter Tel.: 069/755-51408 oder 069/755-54210 entgegen.(Karlheinz Wagner/ - 82115).

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: