Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031101 – 1138 Fechenheim: 47-jähriger Frankfurter niedergestochen.

Frankfurt (ots) - Mit einem Küchenmesser ist am späten Freitagabend ein 47-jähriger Frankfurter in der Wohnung seiner Lebensgefährtin in Fechenheim niedergestochen worden. Der Mann erlitt dabei schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die mutmaßliche Täterin, eine 25-jährige Frankfurterin, bei der es sich um die Tochter der Lebensgefährtin des Opfers handelt, konnte wenige Stunden nach der Tat festgenommen werden. Über die Hintergründe der Tat ist noch nichts näheres bekannt. Gegen 22.45 Uhr hatte sich eine Frau beim Feuerwehrnotruf gemeldet und mitgeteilt, ihre 25 Jahre alte Tochter habe gerade ihren Lebensgefährten in ihrer Wohnung niedergestochen und sei anschließend geflüchtet. Die Tatverdächtige ist Mieterin der gegenüberliegenden Wohnung ihrer Mutter, in der auch das Opfer lebt. Bereits in der Vergangenheit war es zwischen den Beteiligten mehrfach zu Streitigkeiten u.a. auch zu tätlichen Auseinandersetzungen gekommen, so auch am Freitagabend. Nachdem die junge Frau gegen Wohnungstür der Mutter getreten hatte, der 47-Jährige daraufhin öffnete und die junge Frau zur Rede stellen wollte, stach diese unvermittelt mit einem Küchenmesser auf den Mann ein und brachte ihm damit Stichverletzungen im Thorax- und Halsbereich bei. Nach der Tat flüchtete die 25-Jährige. Noch während die Beamten des zuständigen Fachkommissariates K 11 in der Tatwohnung ermittelten, kehrte die unter Alkoholeinfluss stehende Frau am Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr dorthin zurück und wurde daraufhin festgenommen. (Karlheinz Wagner/ -82115). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: