Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031021 – 1092 Höchst: Bettzeug brannte - Feuer in Altenheim.

    Frankfurt (ots) - Aus einer für ihn prekären Lage hat in den gestrigen Abendstunden eine 43-jährige Altenpflegerin in einem Höchster Altenheim einen gehbehinderten 63-jährigen Mann in letzter Minute befreit. Die Zeugin hatte gegen 20.30 Uhr aus dem Zimmer des Mannes Stöhnen und Hilferufe vernommen. ALs sie daraufhin in den Raum trat, sah sie, wie der 63-Jährige versuchte, seine in Brand geratene Bettdecke zu entfernen. Mutig und beherzt eilte die Frau dem Bedrängten zur Hilfe und es gelang ihr auch, den Mann in einen Rollstuhl zu setzen und aus dem Zimmer zu fahren. Die inzwischen alarmierten Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Bei der Rettungsaktion zog sich 43-Jährige leichte Brandverletzungen zu. Da ferner der Verdacht auf eine Rauchvergiftung bestand, begab sich die Frau in ärztliche Behandlung. Der 63-jährige blieb unverletzt. Mehrere Bewohner des Heims wurden vorübergehend in Sicherheit gebracht. Als Brandursache vermuten Beamte des zuständigen Fachkommissariates fahrlässige Brandstiftung.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110

Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: