Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031001 – 1013 Frankfurt-Westend: 16. Drogenopfer des Jahres 2003 in Frankfurt am Main. -vorläufig letzte Meldung-

    Frankfurt (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag (29. auf 30. September 2003) verstarb in einem Frankfurter Krankenhaus eine seit über 20 Jahren als drogenabhängig bekannte 38jährige Frankfurterin.

    Die Frau war am Montag, dem 29. September, gegen 15.30 Uhr als hilflose Person in der S-Bahnstation „Torhaus“ (Messe) aufgefallen. Sie war völlig orientierungslos und offensichtlich stark alkoholisiert. Stunden später verstarb sie im Krankenhaus.

    Sie dürfte aufgrund ihres durch langen BTM-Konsum geschwächten Körpers verstorben sein. Näheres hierzu kann erst durch die Obduktion geklärt werden. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 25 Drogentote registriert. (Manfred Füllhardt/-82116).

    Bereitschaftsdienst ab 17.00 Uhr: Jürgen Linker, Tel.-Nr. 06172- 44189, Handy: 0172-6591380.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: