Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030918 - 0953 Bornheim: Vorbildliches Verhalten einer Zeugin nach einem Handtaschenraub führte zur Festnahme des Täters.

    Frankfurt (ots) - Am gestrigen Mittwoch gegen 15.30 Uhr wurde eine 82jährige Rentnerin in der Rhönstraße Opfer eines Handtaschenraubes. Die Frau war auf dem Gehweg der Rhönstraße, aus Richtung Parlamentsplatz kommend, in Richtung Süden unterwegs. In Höhe der Hausnummer 135 näherte sich ihr von hinten ein Unbekannter, entriß ihr die Handtasche und flüchtete zunächst in Richtung Ostpark. Durch den Ruck fiel die Frau zu Boden und verletzte sich leicht an den Knien. Während seiner Flucht zwang der Täter beim Überqueren der Straße eine Autofahrerin (34jährige Lehrerin) zu einer Vollbremsung. Da diese bei dem Mann eine Damenhandtasche bemerkte, schöpfte sie Verdacht und verfolgte zunächst den Täter. Als dies nicht mehr möglich war, verständigte sie Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Polizei. Im Rahmen der anschließenden Tatortbereichsfahndung konnte, aufgrund der guten Beschreibung, der Täter - ein 40-jähriger Frankfurter - in der Nähe der Eissporthalle festgenommen werden. Nach ihrer Aussage auf dem Revier suchte die Zeugin eigenständig jene Örtlichkeiten ab, wo sie den Täter gesehen hatte und fand tatsächlich auch noch die geraubte Handtasche samt Inhalt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113)

    Rufbereitschaft: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: