Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeibericht vom 20. August 2003

    Frankfurt (ots) - 030820 - 0834 Schwanheim: Spezialwerkzeug aus VW-Bus gestohlen

    Spezialwerkzeug im Wert von ca. 181000,-EURO haben bislang unbekannte Täter aus einem auf einem Firmenparkplatz in Schwanheim abgestellten VW-Bus gestohlen. Angehörige des Sicherheitsdienstes der Firma InFraServ entdeckten den aufgebrochenen Wagen einer Fremdfirma, deren Mitarbeiter auf dem Gelände Arbeiten ausführen, am Dienstag gegen 14.30 Uhr. Die Täter hatten die rechte Türe des Busses aufgebrochen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um mehrere Glasfaserschweißgeräte bzw. Geräte zur Verarbeitung von Glasfasern sowie mehrere hochwertige Messgeräte und zwei Laptops.

    Da es sich bei dem Diebesgut um Spezialwerkzeug handelt, gehen die Ermittler von einer gezielten Tat durch "Insider" aus.

(Manfred Feist/-82117)

030820 - 0835 Innenstadt: ROLEX-Dieb verlor Reisepass

    Am Dienstag gegen 11.45 Uhr betrat ein junger Mann ein Juweliergeschäft auf der Kaiserstraße und ließ sich mehrere hochwertige Armbanduhren zeigen. Plötzlich schnappte er sich zwei goldene Damenuhren der Marke ROLEX im Gesamtwert von 135890,-EURO und rannte aus dem Geschäft. Zeugen sahen, wie der flüchtige Dieb wenig später im Goethehaus verschwand. Das Gelände wurde sofort von Polizeikräften abgesucht, der Täter konnte aber nicht mehr angetroffen werden. Allerdings fand sich im Garten des Goethehauses eine Plastiktüte, in der sich der Reisepass des Diebes sowie diverse Kleidungsstücke und 35,-EURO fand. Demnach dürfte es sich bei dem Täter um einen 19jährigen Esten handeln. Fahndungsmaßnahmen sind eingeleitet.

(Manfred Feist/-82117)

030820 - 0836  Westhausen: Vandalismus auf dem Friedhof

    Unbekannte Täter haben auf dem Friedhof Westhausen vierzig Gräber beschädigt. Die Täter warfen oder traten Grablichter um und zerstörten Blumengebinde. Der Sachschaden der am Montag entdeckten Taten wird auf rund 4000,-EURO geschätzt.

    Sachdienliche Hinweise bitte an das 11. Polizeirevier, Tel. 755-11100 oder jede andere Polizeidienststelle.

(Manfred Feist/-82117)

    Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: