Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030818 – 0830 Oberrad: Nach Sachbeschädigungen an geparkten Pkw – Polizeibeamte ermitteln Tatverdächtigen

Frankfurt (ots) - Nach zeitintensiven und umfangreichen Ermittlungen ist es Beamten des 8. Polizeirevieres gelungen, die Sachbeschädigungen an insgesamt 14 Pkw aufzuklären, die im Frühjahr diesen Jahres in der Georg-Treser-Straße in Oberrad begangen wurden (siehe auch PB v. 11. März, Nr. 258). Als tatverdächtig ermittelten die Beamten nach Zeugenangaben jetzt einen 17-jährigen Jugendlichen. Zum Tatvorwurf äußerte sich der junge Mann bislang noch nicht. Bereits unmittelbar nach den Taten richtete sich ein erster Verdacht zunächst gegen vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, unter denen sich auch der Tatverdächtige befand. Zeugen hatten in den frühen Morgenstunden des 08.03.2003 beobachtet, wie Jugendliche geparkte Autos beschädigten. Es wurden u.a. Außenspiegel abgerissen, Mercedes-Sterne abgebrochen und Beulen in die Kotflügel getreten. Glücklicherweise war eine Funkstreifenbesatzung schnell am Tatort und konnte die Personalien der vier Jugendlichen feststellen, die im Zuge einer Nahbereichsfahndung an der Straßenbahnhaltestelle Balduinstraße in Tatortnähe angetroffen wurden. Im Rahmen ihrer Vernehmungen gaben diese jedoch übereinstimmend an, an diesem Morgen zwar von einer Fete gekommen zu sein, aber von dem Vorfall in der Georg-Treser-Straße nichts mitbekommen zu haben. Auch die sukzessive Vernehmung weiterer Zeugen brachte die Beamten zunächst nicht weiter. Schließlich die Aussage einer anderen Zeugin führten die Beamten nunmehr endgültig auf die Spur des 17-Jährigen. Die junge Frau räumte nämlich ein, sie wisse von den Sachbeschädigen in der fraglichen Nacht und beschuldigte den jungen Mann der Taten. Sollte der 17-Jährige tatsächlich als Täter in Betracht kommen, so werden auf ihn bzw. seine Erziehungsberechtigten erhebliche Schadenersatzansprüche seitens der geschädigten Autobesitzer zukommen. Der bislang festgestellte Schaden an den demolierten Fahrzeugen beläuft sich nämlich auf über 4.900,- Euro. (Karlheinz Wagner/ -82115). Bereitschaft: Manfred Feist, T. 069/50058820 oder 0177/2146141 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: