Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030724 – 752 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt.

    Frankfurt (ots) - Ein 58jähriger aus Bad Soden befuhr am Donnerstag, den 24. Juli 2003, gegen 12.15 Uhr mit seinem Pkw der Marke Volvo die Wilhelm-Leuschner-Straße in Richtung der Gallusanlage. Zum gleichen Zeitpunkt überquerte ein 29jähriger aus Bad Vilbel die Wilhelm-Leuschner-Straße zu Fuß auf dem Überweg in Höhe der Windmühlstraße in Richtung Untermainkai. Gemäß Angaben von Zeugen soll die Lichtzeichenanlage für Fußgänger Rotlicht gezeigt haben. Dem 58jährigen aus Bad Soden gelang es nicht mehr, seinen Wagen rechtzeitig abzubremsen. Er erfasste den 29jährigen, der über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde. Mit schweren Verletzungen kam der Mann aus Bad Vilbel auf der Straße zum Liegen. Durch einen Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus verbracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, an seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe mehrerer hundert €.(Manfred Füllhardt/-82116)

Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: