Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main v. 17.7.2003

Frankfurt (ots) - 030717 - 0713 Frankfurt-Nordend: Räubertrio in der Friedberger Anlage. Am Dienstag, den 15. Juli 2003, gegen 00.30 Uhr ging ein 38jähriger Frankfurter durch die Friedberger Anlage. Dort wurde er von drei jungen Männern umringt, die ihn zunächst nach der Uhrzeit fragten. Sie verfolgten ihn, rissen ihn zu Boden und schlugen bzw. traten auf ihn ein. Den Versuch, ihm das Portemonnaie zu entreissen, konnte er jedoch abwehren. Als sich Passanten dem Tatort näherten, flüchteten die Täter. Die Unbekannten waren etwa 18-19 Jahre alt und hatten kurze, schwarze Haare. Einer von ihnen trug auffallend helle Bekleidung, weiße Trainings-/Jogginghose und weißes T-Shirt. Durch die Schläge und Tritte erlitt der 38jährige mehrere Prellungen und Hämatome.(Manfred Füllhardt/-82116) 030717 - 0714 Frankfurt-Bonames: Exhibitionist am Berkersheimer Weg. Drei Mädchen im Alter von jeweils acht Jahren spielten am Mittwoch, den 16. Juli 2003, gegen 14.45 Uhr auf dem Gelände eines Kindergartens im Berkersheimer Weg. Aus dem Gebüsch eines angrenzenden Grundstückes heraus machte ein Mann auf sich aufmerksam, öffnete seine Hose und zeigte sich den Mädchen in schamverletzender Weise. Die drei Mädchen liefen sofort davon und verständigten die Kindergartenbetreuerin. Eine sofortige Nachschau der Frau und die Fahndung der Polizei verliefen ohne Erfolg. Die drei Mädchen gaben übereinstimmend an, dass sich in der Nähe eine blonde Frau mit Kinderwagen befunden habe. Diese müsse auch den Täter gesehen haben. Die Frau wird von der Polizei dringend als Zeugin gesucht. Sie wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069-75551308 bzw. 75554210 zu melden. Der Täter soll ein "älterer" Mann gewesen sein, der vermutlich kurzes, graues Haar sowie einen Kinn- oder Oberlippenbart hatte. Bekleidet mit Jeans und einem T-Shirt. Die Polizei bittet auch alle anderen Zeugen des Vorfalles sich bei ihr unter den vorgenannten Rufnummern zu melden. (Manfred Füllhardt/-82116) 030717 - 0715 Autobahn A3: Sicherstellung von Haschisch bei Fahrzeugkontrolle. Der Besatzung einer Funkstreife der Polizeiautobahnstation Frankfurt fiel am Mittwoch, den 16. Juli 2003, gegen 20.05 Uhr der Fahrer eines BMW aus der Nähe von Trier auf, der auf der A3 in Fahrtrichtung Köln unterwegs war. Der 34jährige fuhr dabei seinem Vordermann mit seinem BMW zu dicht auf. In Höhe des Flughafens wurde er kontrolliert. Dabei stellten die Beamten eine Haschischplatte (ca. 196 Gramm) unter der Fußmatte hinten links fest. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der 34jährige stand offenbar unter Einfluss von Rauschmitteln. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein einbehalten.(Manfred Füllhardt/-82116) 030717 - 0716 Frankfurt-Sachsenhausen: Straßenbahn erfasste Radfahrer. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Theodor-Stern-Kai in Höhe der Rhein-Neckar-Brücke ist gestern Mittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Frankfurt schwer verletzt worden. Ein Rettungsfahrzeug brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Wie die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, wollte der Mann gegen 12.15 Uhr mit seinem Rad die Fahrbahn überqueren und übersah dabei offensichtlich eine herannahende Straßenbahn der Linie 15. Obwohl dessen 37 Jahre alter Lenker noch eine Vollbremsung vollzog, konnte er nicht mehr verhindern, dass er mit der Frontseite der Straßenbahn den Radfahrer leicht erfasste. Trotzdem stürzte der Frankfurter auf die Straße und zog sich dabei u.a. auch eine schwere Kopfverletzung zu. (Karlheinz Wagner/ -82115). 030717 - 0717 Frankfurt-Sachsenhausen: Auto stieß mit Motorroller zusammen. Eine 30 Jahre alte Motorrollerfahrerin aus Frankfurt ist in den gestrigen späten Nachmittagsstunden bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Offenbacher Landstraße schwer verletzt worden. Gegen 17.40 Uhr war die 38-jährige Pkw-Fahrerin vom Parkplatz eines Einkaufmarktes auf die Offenbacher Landstraße gefahren und wollte anschließend in Richtung Siemensstraße weiterfahren. Vermutlich geriet sie aus bislang noch unbekannten Gründen beim Abbiegen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Motorroller zusammen. Die Zweiradfahrerin kam zu Fall und zog sich dabei vermutlich eine schwere Rückenverletzung zu. Ein Rettungsfahrzeug brachte die Frau zur stationären Behandlung in eine Klinik. (Karlheinz Wagner/ -82115). 030717 - 0718 Bergen-Enkheim/Seckbach: Mehrere Papier-/Müllcontainerbrände Heute Morgen, in der Zeit von 01.30 Uhr bis 02.55 Uhr, brannten im Fritz-Schubert-Ring und in der Borsigallee mehrere Papier- bzw. Müllcontainer aus. Nach den bisherigen Ermittlungen entstand hierbei ein Sachschaden von etwa 6.000.- Euro. Den ersten Anruf erhielt das 18. Polizeirevier gegen 01.30 Uhr - ein Zeuge meldete den Brand von zwei Papiercontainern im Fritz-Schubert-Ring 44 a. Kurz darauf wurde ein weiterer Brand im Fritz-Schubert-Ring 3-17 gemeldet, auch hier brannten zwei Papiercontainer. Um 02.55 Uhr schließlich ging die Meldung ein, dass in der Borsigallee mehrere Müllcontainer brennen würden (Borsigallee 19, 3 Container, Borsigallee 37, 4 Container). Sämtliche Feuer konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden; Personen kamen nicht zu Schaden. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 32-jähriger Frankfurter als Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113) Bereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: