Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030124 - 0099 Innenstadt: Festnahme nach Diebstahl einer Geldbörse.

    Frankfurt (ots) - Zivilbeamten des 1. Polizeireviers fiel am Donnerstag, dem 23. Januar 2003, gegen 11.45 Uhr hinter einem Pfeiler am Rolltreppenaufgang Hauptwache/Biebergasse ein junger Mann auf, der in auffälliger Weise eine Geldbörse durchsuchte. Er nahm verschiedene Zettel heraus und warf sie auf den Boden. Da sich aus seinem Verhalten der Verdacht eines Diebstahls ergab, wurde er festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 29jährigen Mann, der noch ein Handy mit sich führte, welches aus einem Taschendiebstahl im Juni 2001 stammte. Die vorgefundenen Zettel aus der Geldbörse wiesen den Weg zu der Eigentümerin, einer 65jährigen Frau aus Nieder-Eschbach. Der Geschädigten, die vermutlich in der Nähe des Fahrscheinautomaten bestohlen wurde, konnte das Geld, insgesamt rund 220 Euro. zurückgegeben werden. Weitere 331 Euro, die bei dem Festgenommenen aufgefunden wurden, wurden sichergestellt, da der Verdacht besteht, daß diese ebenfalls aus Straftaten stammen. Der 29jährige fiel in der Vergangenheit wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz auf. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116).

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: