Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021215 - 1301 Sossenheim: Opfer ihrer Gutgläubigkeit. (1 von 6)

    Frankfurt (ots) - Bereits am vergangenen Freitagnachmittag, dem 13.12. wurde eine 88-jährigige Sossenheimerin Opfer eines brutalen Trickdiebs. Er bestahl die alte Dame um einen fünfstelligen Euro-Betrag. Ein etwa 50 bis 60-jähriger Mann, so die Schilderung des Opfers, sprach sie gegen 14.00 Uhr nach dem Verlassen ihrer Hausbank in der Westerbachstraße an. Er behauptete, seit 40 Jahren Angestellter der Bank zu sein. Gemeinsam ging man dann in die Wohnung des späteren Opfers, wo er ihr eine gewinnbringende Anlage von 20.000 Euro zusicherte. Offensichtlich von der Offerte des Mannes beeindruckt, hob sie wenig später von ihrem Sparvermögen die Summe ab. In der Wohnung angekommen, behauptete der Unbekannte auf die Toilette zu müssen, wobei er sich unbemerkt in die Küche des Opfers schlich und sich der Handtasche mit dem Geld bemächtigte. Mit einer Beute von über 15.000 Euro konnte der Täter flüchten. Die Fahndung nach dem Dieb ist eingeleitet, das Fachkommissariat hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen. (Jürgen Linker /-82111).

Bereitschaft: Jürgen Linker, Tel. (p) 06172-44189, Handy 0172-6591380


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: