Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021118 - 1193 Sachsenhausen: Nachtrag zu den Polizeiberichten vom 16. und 17. November 2002, Nr. 1180 und 1187, - Tötungsdelikt -.

    Frankfurt (ots) - Wie in den genannten Meldungen berichtet, wurde am Samstag, dem 16. November 2002, gegen 08.30 Uhr ein 18jähriger US-Soldat tot in einer Garage in der Straße "Große Rittergasse" aufgefunden. Der 18jährige war mit einem tatorteigenen Kantholz erschlagen worden. Das Kantholz war in der Nähe des Tatortes aufgefunden worden. Der US-Soldat war in Friedberg stationiert und hatte die Kaserne am Abend des 15. November verlassen. Befragungen durch die US-Behörden in der Kaserne führten zu einem Verdacht gegen einen 20jährigen Soldaten. Dieser wurde am 17. November gegen 17.00 Uhr der Frankfurter Polizei überstellt. In seiner Vernehmung räumte er ein, zusammen mit einem ebenfalls 20jährigen US-Soldaten den 18jährigen zufällig in einem Sachsenhäuser Lokal kennengelernt zu haben. Beide, so seine Einlassungen, hätten dann den Plan gefasst, den 18jährigen zu berauben. Sie hätten die Geldbörse des Opfers an sich genommen und ihn anschließend erschlagen. In dem Portemonnaie befanden sich angeblich 40 Euro. Der zweite Tatverdächtige wurde dann heute gegen 01.30 Uhr festgenommen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaft: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189, Handy 0172-6591380.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: