Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 12.11.2002

    Frankfurt (ots) - 021112 - 1169 Schwanheim: Wildunfall

Tödlich endete für eine Wildsau am Mittwochabend der Zusammenprall mit einem Auto auf der Schwanheimer Bahnstraße. Das Tier lief gegen 19.30 Uhr auf die Fahrbahn, wurde von dem Audi A4 eines Frankfurters erfaßt und flüchtete zunächst schwer verletzt zurück in den Wald. Nach etwa 30 Metern brach es zusammen und mußte wenig später von einem Polizeibeamten durch den Einsatz seiner Schußwaffe von seinem Leiden erlöst werden. Personen wurden nicht verletzt. Manfred Feist/-82117)

021112 - 1170 Niederrad: Straßenbahn prallte auf Straßenbahn - Hoher Sachschaden

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Dies ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich in den gestrigen Nachmittagsstunden gegen 13.50 Uhr auf der Stresemannallee, Einmündung Gartenstraße ereignete. Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war eine Straßenbahn der Linie 12 stadtauswärts unterwegs und aus bislang noch unbekannten Gründen gegen eine andere, im Haltestellenbereich wartende Straßenbahn der Linie 21 geprallt. Dabei wurden beide Straßenbahnführer im Alter von 41 und 42 Jahren leicht verletzt.(Karlheinz Wagner/ -82115)

    021112 - 1171 30. Festliches Konzert des Polizeichores im Kaiserdom.

  Der Polizeichor Frankfurt am Main lädt zu seinem 30. Domkonzert am Sonntag, dem 17. November 2002, 15.30 Uhr in den Frankfurter Kaiserdom ein. Das Festliche Konzert stellt den symphonischen Abschluss der "Frankfurter Mendelssohn-Tage 2002" dar.

  Auf dem Programm stehen der 42. Psalm von Mendelssohn für Sopran-Solo, Chor und großes Orchester - eines seiner klangprächtigsten und bedeutendsten Werke - sowie verschiedene Sätze für Männerchor und seine 5. Sinfonie in d-moll. Die Mitwirkenden versprechen Aufführungen auf höchstem Niveau. Neben dem Polizeichor Frankfurt am Main, mit über 90 Sängern der größte und leistungsstärkste Männerchor der Region, und der Mendelssohn- -Philharmonie Chorvereinigung Frankfurt übernimmt die renommierte Thüringen den Orchesterpart. Als Solistin konnte die Sopranistin Elisabeth Scholl gewonnen werden. Sie zählt zu den bedeutendsten Konzertsängerinnen unserer Tage. Elisabeth Scholl arbeitet regelmäßig mit bedeutenden Dirigenten wie René Jacobs, Philippe Herreweghe oder Ton Koopman zusammen, gastiert in allen wichtigen Konzertsälen der Welt und bei allen großen Festivals (u.a. Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau-Musik-Festival). Darüber hinaus hat sie bei allen bedeutenden Labels CD-Aufnahmen eingespielt, die vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.

  Der Frankfurter Domkapellmeister Hans-Otto Jakob wird dazu Mendelssohns melodienreiche Orgel-Sonate B-Dur auf der großen Domorgel interpretieren. In den bewährten Händen des Dirigenten Paulus Christmann liegt die künstlerische Gesamtleitung. Einmal mehr bietet der Frankfurter Kaiserdom das besondere und hervorragende Ambiente für dieses Spitzenkonzert.

  Eintrittskarten zu 18 Euro sind bei Hauptkommissar Ludwig Wagner, Tel.: (069) 46003385 erhältlich.

  Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf das besondere Konzert hin. Weitere Informationen erhalten Sie von Dr. Paulus Christmann, Tel. 0174-9903990, von Polizeioberrat Jürgen Moog, Tel. 069-75544000 oder 0172-6591384 und auf der Homepage des Polizeichores unter www.polizeichor-frankfurt.de. Fotos von Elisabeth Scholl sowie vom Polizeichor werden Ihnen auf Anforderung zeitnah zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! (Jürgen Moog/-44000).

Pressebereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder Handy 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: