Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021031 - 1133 Altstadt: Fahndungserfolg durch Beamte des Soko Süd.

    Frankfurt (ots) - Zwei hektisch aus einem Fenster eines Anwesens in der Altstadt springende, junge Ausländer mit geschultertem Rucksack, die dann ein bereitstehendes Fahrzeug bestiegen und flüchteten, erweckten den Argwohn eines aufmerksamen Bürgers. Seine Beobachtungen unter Angabe des Pkw-Typs und des amtlichen Kennzeichens teilte er einem in der Nähe aufenthältlichen Mitarbeiters des Ordnungsamtes mit. Dieser verständigte die Polizei, die wenig später in dem o. g. Haus einen Wohnungseinbruch feststellte. Im Treppenhaus fanden die Beamten einen Farbfernseher und in einem zusammengeschnürten Bettlaken verstaut weitere Gegenstände (DVD-Player, Videorecorder usw.), die, wie sich später herausstellte, aus der aufgebrochenen Wohnung stammten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Fahrzeug konnten Beamte einer Streife des Soko Süd den Wagen im Bereich des Ratswegkreisels/Hanauer Landstraße stellen. Im Fahrzeug saßen zwei 26 Jahre alte Algerier, die über keinen festen Wohnsitz verfügen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden neben einer Gaspistole noch 12,49 Gramm Kokain und eine sog. Schmuckrolle aus Samt mit Inhalt gefunden. Diese Schmuckrolle stammte aus dem o.a. Wohnungseinbruch. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Bei dem von ihnen benutzten Auto handelt es sich um einen Mietwagen. Aufgrund des aufgefundenen Rauschgiftes sowie der Tatsache, daß beide Tatverdächtige bereits wegen Rauschgifthandels in Erscheinung getreten sind und wegen einer Abschiebung zur Festnahme gesucht wurden, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung bei der Anmieterin des Fahrzeuges, einer in Darmstadt wohnenden 25 Jahre alten Frau, angeordnet. Das Ergebnis dieser Durchsuchung liegt bislang noch nicht vor. (Karlheinz Wagner/ -82115).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: