Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020905 - 0946 A 5: Zwei Schwerverletzte bei Lkw-Unfall.

    Frankfurt (ots) - Zwei Schwerverletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am Mittwoch abend auf der A 5 zwischen dem Bad Homburger Kreuz und dem Nordwest-Kreuz ereignete

  Gegen 23.52 Uhr mußten zwei Lkw-Führer (40jährige aus Kleinlangheim und 44jähriger aus Obertshausen), die auf der A 5 in Richtung Darmstadt unterwegs waren, ihre Lastzüge wegen eines Staues bremsen. Der ebenfalls in südliche Richtung fahrende Führer eines dritten Lkw (52jähriger aus Bühlertal) bemerkte offenbar das Stauende zu spät, prallte auf den Lkw der 40jährigen auf und schob ihn auf den Lastzug des 44jährigen. Durch den Anprall wurde der Zug der 40jährigen anschließend auf die Mittelleitplanke gedrückt, die Führerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Zug des 44jährigen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher zog sich durch den Aufprall ebenfalls schwere Verletzungen zu.

  Die A 5 mußte im Bereich der Unfallstelle von 23.52 Uhr bis 04.05 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. (Manfred Feist/-82117).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: