Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020805 - 0831 Höchst: Nach Zeugenhinweis: Zwei Einbrecher festgenommen.

Frankfurt (ots) - Nach einem Zeugenhinweis nahmen Polizeibeamte in der Nacht zum vergangenen Freitag zwei Männer aus dem ehemaligen Jugoslawien im Alter von 27 und 34 Jahren wegen des Verdachts des Einbruches fest. Der Festnahme der beiden Beschuldigten war der Hinweise eines 72-jährigen Zeugen vorausgegangen. Der Mann hatte gegen 00.30 Uhr verdächtige Geräusche vom Hof des Nachbargrundstücks wahrgenommen. Bei der Nachschau sah er eine dunkel gekleidete Person, die mehrfach zu einem Fenster einer Zahnarztpraxis ging und dann wieder verschwand. Der Zeuge beobachtete das Geschehen weiter und als gegen 01.30 Uhr der Verdächtige sich eindeutig am Fenster zu schaffen machte, rief er sofort die Polizei an. Die schnell am Ort eingetroffenen zwei Streifen des 17. Polizeirevieres wurden von dem Zeugen vom Fenster aus angesprochen. Er warf den Beamten den Hofschlüssel zu und wies sie ein. In der Nähe des bereits aufgehebelten Fensters versuchten sich die beiden o. a. Männer zu verstecken, wurden dort jedoch aufgestöbert. In dem Versteck wurden außerdem ein großer Schraubenzieher sowie zwei Paar Socken gefunden, die wohl als Handschuhe dienen sollten. Bei der anschließenden genaueren Befragung des 72-jährigen Zeugen erlitt dieser einen Schwächeanfall und mußte deshalb mit einem Rettungsfahrzeug in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Festgenommenen sind bereits der Polizei bekannt. Der 27-Jährige wegen Ladendiebstähle und bandenmäßiger Einbruchsdiebstähle in Postfilialen. Aufgrund mangelnder Haftgründe wurde er nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Sein Komplize legte zwar einen optisch einwandfreien Paß vor, der ihn als 38-Jährigen auswies. Dies änderte sich, nachdem das Bundeskriminalamt per Telebild seine Fingerabdrücke erhalten hatte. Nunmehr stellte sich seine wahre Identität heraus. Der Mann wurde wegen Einbruchsdiebstahl, Paßfälschung und Verstoß gegen das Ausländergesetz einem Haftrichter vorgeführt.(Karlheinz Wagner/ -82115) Bereitschaft: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189, Handy 0172-6591380. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: