Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020501 - 0496 Autobahn BAB 5: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen - drei Verletzte - hoher Sachschaden.



        Frankfurt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 5 in
Richtung Kassel (Höhe  Nordwestkreuz), an dem mehrere Fahrzeuge
beteiligt waren, sind in den  gestrigen Nachmittagsstunden drei
Personen verletzt worden, davon  eine schwer. Es entstand ein
Gesamtsachschaden in Höhe von rund  708.000 EUR. Wie die bisher
durchgeführten Ermittlungen der Polizeiautobahnstation  Frankfurt
ergaben, war gegen 15.00 Uhr ein unbesetzter Reisebus aus  bislang
noch unbekannten Gründen seitlich gegen einen Pkw geprallt,  der
verkehrsbedingt wegen eines Staus anhalten mußte. Im weiteren  
Verlauf stieß dann ein nachfolgender Sattelzug gegen den Bus, der
nun  seinerseits gegen zwei weitere Sattelzüge sowie einen
Getränke-Lkw  geschoben wurde. Bei dem Aufprall wurde ein 55 Jahre
alter Mann aus  Gießen im Führerhaus seines Lkw eingeklemmt und
mußte von der  Feuerwehr befreit werden. Leichte Verletzungen
erlitten der 43jährige  Pkw-Fahrer sowie der 40jährige Busfahrer.
Etwa 1000 Liter  Dieselkraftstoff waren an der Unfallstelle
ausgelaufen, die von der  Feuerwehr gebunden wurden. Die A 5 in
Richtung Kassel mußte bis 18.15 Uhr voll gesperrt werden.  Es kam zu
erheblichen Verkehrsbehinderungen. (Karlheinz Wagner/  -8014).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: