POL-F: 160310 - 210 Innenstadt: Wenige Minuten Freiheit nach sechs Monaten U-Haft

Frankfurt (ots) - (as) Kaum hatte ein 25-jähriger Bulgare am Mittwochmittag seine Freiheit wieder, da saß er auch schon wieder in der Zelle.

Kurz nach 15.00 Uhr hatte ihn die zuständige Richterin nach sechs Monaten aus der U-Haft, wegen Diebstahls, entlassen. So verließ er das Gericht als freier Mann und nahm sich direkt vor dem Gebäude einer jungen Frau an.

Zunächst fragte er nach einer Zigarette und folgte dann der 32-jährigen zu einer nahegelegenen Bushaltestelle in der Seilerstraße. In gebrochenem Deutsch erklärte er ihr, dass sie jetzt seine Frau sei und sie mit ihm in den Park kommen soll. Als sie sich abwendete, fing er an sie mit "Hure" und "Schlampe" zu beleidigen und wollte sie festhalten. Im weiteren Verlauf waren Zeugen auf die um Hilfe rufende Frau aufmerksam geworden, konnten allerdings auch einen Schlag in ihr Gesicht nicht verhindern.

Der wohnsitzlose Tatverdächtige kommt heute nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß. Weiteres bleibt abzuwarten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: