Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160302 - 185 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Straßenraub

Frankfurt (ots) - Heute gegen 11.45 Uhr ging ein 62-jähriger Mann vom Hauptbahnhof kommend über die Taunusstraße in Richtung Innenstadt.

In Höhe der Kaiserpassage kam ihm ein Unbekannter entgegen und schlug ihm ohne Vorwarnung gegen die Schulter. Auf die Frage was das solle, wurde ihm ins Gesicht geschlagen, so die Ausführungen des Geschädigten.

Schließlich seien noch zwei weitere Personen erschienen die ihn festhielten während ihm die Geldbörse aus der Jackeninnentasche entwendet wurde. Neben 150 EUR Bargeld befanden sich noch ein türkischer Personalausweis sowie verschiedene Bankkarten in der Geldbörse.

Der Schläger wird beschrieben als 40-45 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Hatte einen Vollbart und war bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze und einer schwarzen Jacke. Es könnte sich um einen Rumänen oder Bulgaren gehandelt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: