POL-F: 160127 - 85 Frankfurt-Gutleutviertel: Schwere räuberische Erpressung

POL-F: 160127 - 85 Frankfurt-Gutleutviertel: Schwere räuberische Erpressung
anbei Bild 1 zu Meldung Nr. 160127-85

Frankfurt (ots) - (fue) Am Sonntag, den 20. Dezember 2015, gegen 04.30 Uhr, war ein 32-jähriger Frankfurter zu Fuß in der Hafenstraße unterwegs. Dort wurde er unter Vorhalt eines Messers von zwei bislang unbekannt gebliebenen Tätern aufgefordert, seinen Mantel auszuziehen. In dem Mantel befanden sich das Handy sowie die Brieftasche des Geschädigten. In der Brieftasche befanden sich neben rund 70 EUR Bargeld auch noch die Kreditkarten des Mannes.

In der Folge versuchten die Täter in einer Bank in Frankfurt sowie zweimal in verschiedenen Banken in Rüsselsheim die Karte entsprechend einzusetzen, scheiterten jedoch.

Von der Überwachungskamera einer der Rüsselsheimer Banken konnten die beigefügten Aufnahmen gefertigt werden. Sie zeigen die beiden Tatverdächtigen bei dem Versuch der Geldabhebung.

Die Frankfurter Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zur Identität der beiden Männer geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 069-75553111 bzw. jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: