Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160110 - 31 Bundesautobahn A 5: Zwei Pkw überschlagen - Sechs Verletzte - Zahlreiche Gaffer

Frankfurt (ots) - (as) Sechs Verletzte, Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro sowie unzählige Gaffer sind die vorläufige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Nachmittag auf der A 5 in Höhe des Frankfurter Flughafens.

Zwischen der Anschlussstelle Zeppelinheim und dem Frankfurter Kreuz in Richtung Norden sind gegen 14.00 Uhr insgesamt fünf Pkw miteinander kollidiert. Zwei Wagen haben sich überschlagen und drei weitere Pkw sind ebenfalls erheblich beschädigt. Der genaue Unfallhergang ist bislang ungeklärt. Hierzu bedarf es noch weiterer umfangreicher Ermittlungen. Von den sechs verletzten Personen ist eine schwer, die anderen vier sind leicht verletzt.

Im Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauber "Christoph 2" auch zahlreiche Rettungswagen sowie Polizei und Feuerwehr.

Die Autobahn musste für die Dauer der Erstversorgung der Verletzten sowie den Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Nach gut anderthalb Stunden konnten die beiden linken Fahrstreifen wieder frei gegeben werden. Es bildet sich ein kilometerlanger Rückstau. Mittlerweile ist die Sperrung komplett aufgehoben.

Bedauerlicherweise kam es in Fahrtrichtung Süden ebenfalls zu unnötigen Behinderungen, da zahlreiche Gaffer nicht nur neugierig schauten sondern zudem mit ihren Handys Fotos machten. Dabei reduzierten sie teilweise ihre Geschwindigkeit erheblich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: