Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020102 - 0017 Ostend: 36. Drogentoter.

        Frankfurt (ots) - Ein 30jähriger aus dem Raume Dresden ist das
36. Drogenopfer des Jahres 2001 in Frankfurt am Main.

  Der Mann wurde am 28. Dezember 2001 gegen 10.10 Uhr in der
Drogenhilfseinrichtung Schielestraße tot in seinem Bett aufgefunden.
In seiner linken Armbeuge wurden mehrere ältere Einstichstellen
festgestellt, im Bereich seiner Leiste fand sich eine frische
Einstichstelle.  Den Ermittlungen zufolge soll es sich bei dem
30jährigen um einen polytoxikomanen Drogenabhängigen gehandelt
haben, der seit 1997/98 in der  Hilfseinrichtung lebte.
Kriminalpolizeilich fiel er bislang als Drogenkonsument nicht auf.
Nach Einschätzung der Ermittler des Rauschgiftkommissariates dürfte
sein Tod als Folge langjährigen Drogenmißbrauchs in Verbindung mit
einer akuten Erkrankung eingetreten sein.

  Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 30 Drogentote zu
verzeichnen. (Manfred Feist/-8013).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder
0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: