Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150427 - 333 Frankfurt-Höchst: Festnahme nach zahlreichen Autoaufbrüchen

Frankfurt (ots) - Die Scheiben von mindestens 27 Fahrzeugen hat ein 21 Jahre alter Mann am frühen Sonntagmorgen in mehreren Straßen in Höchst eingeschlagen und damit einen Schaden von mehreren Tausend Euro angerichtet. Der Täter konnte festgenommen werden.

Um 03.25 Uhr meldete sich einer der Geschädigten bei der Polizei und zeigte den Schaden an seinem Auto an. Vor Ort konnten dann weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden.

Die Tatorte erstrecken sich von der Leverkuser Straße über die Hostatostraße, die Albanusstraße, den Höchster Markt (allein hier waren elf Autos betroffen), bis hin zur Seilerbahn. Am Mainberg konnte der alkoholisierte Mann schließlich festgenommen werden. Nach dem Einschlagen der Seitenscheiben, entriegelte und durchsuchte er die Fahrzeuge, wobei er keine besondere Marke "bevorzugte". Die Beute war eher dürftig und steht in keinem Verhältnis zum Sachschaden (Sonnenbrillen, mobile Navigationsgeräte, Handys, etc.).

Der Täter wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: