Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141226 - 916 Bundesautobahn 5: Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Bereits am Dienstagabend (23.12.2014) um 23.05 Uhr kam es auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Süden zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens bei hoher Geschwindigkeit in die Leitplanken schleuderte. Durch das Überfahren von Trümmerteilen wurden elf weitere Fahrzeuge beschädigt.

Der 20 Jahre alte Fahrer verlor nach dem Platzen eines hinteren Reifens kurz vor der Raststätte "Taunusblick" die Kontrolle über den BMW, rammte mehrfach die rechte Leitplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Weder der Fahrer, noch seine 18-jährige Beifahrerin wurden verletzt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Elf weitere Fahrzeuge mussten ihre Fahrt unterbrechen, da sie über auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile fuhren. Nach ersten Schätzungen entstand dabei insgesamt ein Schaden von rund 17.000 Euro.

Hinzu kommt der Schaden an den Leitplanken, der bei etwa 5.000 Euro liegt.

Die BAB 5 in Richtung Süden musste für die Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: