Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141222 - 908 Frankfurt-Innenstadt: Versuchter Raub

Frankfurt (ots) - Ein 21-jähriger Frankfurter befand sich am Montag, den 22. Dezember 2014, gegen 04.30 Uhr, auf dem Heimweg von einer Betriebsfeier.

In der Berliner Straße traf er auf einen Unbekannten, der ihm den Arm um die Schulter legte. Da dem 21-Jährigen dieses Verhalten doch komisch anmutete, versuchte er Abstand zu gewinnen und setzte seinen Heimweg durch die Neue Kräme fort. Hier erschien der Unbekannte erneut, dieses Mal in Begleitung.

Die beiden Männer bedrängten den 21-Jährigen und verlangten nach seinem Mobiltelefon. Dabei griff man ihm derart in die Manteltasche, dass diese zerriss. Letztlich versetzte man ihm einen Faustschlag ins Gesicht, woraufhin er zu Boden ging. Als sich ein weiterer Passant näherte, liefen die Täter ohne Beute in Richtung der Weihnachtsbuden an der Paulskirche. Wie der Geschädigte ausführte, hatte einer der Täter eine Wodkaflasche dabei, womit möglicherweise der Schlag ausgeführt wurde. Der 21-Jährige musste, da eine Fraktur des Nasenbeins nicht ausgeschlossen werden konnte, mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Beide Täter sollen etwa 25 Jahre alt sein. Sie haben dunkle kurze Haare und sprachen osteuropäischen Dialekt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: