Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141219 - 900 Bundesautobahn BAB A 5: Pkw nach Unfall ausgebrannt

Frankfurt (ots) - Fünf verletzte Personen, fünf beschädigte Pkw und Schäden an der Fahrbahndecke der Autobahn sind die vorläufige Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich gestern Abend, gegen 18.45 Uhr, auf der A 5 ereignete.

Nach den bisherigen Ermittlungen waren die fünf Fahrzeuge (Audi A 6, Audi A 4, DB B-Klasse, BMW X 70 und Toyota Prius) hintereinander auf dem linken Fahrstreifen der A 5 in Richtung Darmstadt unterwegs.

Zwischen dem Autobahnkreuz Frankfurt und der Anschlussstelle Zeppelinheim mussten die ersten vier Wagen verkehrsbedingt stark bis zum Stillstand abbremsen. Der 47 Jahre alte Prius-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät, fuhr auf den vor ihm stehenden A 6 auf und schob diesen gegen die bereits stehenden Fahrzeuge auf. Hierbei wurden alle Fahrzeuge stark beschädigt (Gesamtschaden etwa 65.000.- Euro) und die Fahrer bzw. Beifahrer leicht verletzt.

Der Prius fing unfallbedingt Feuer und brannte vollständig aus.

Durch die Hitzeentwicklung wurde die Fahrbahndecke im Bereich der Unfallstelle in Mitleidenschaft gezogen und musste von der Autobahnmeisterei repariert werden. Gegen 21.50 Uhr war der Schaden behoben und der Verkehr konnte wieder fließen.

Während der Unfallaufnahme und der Reparaturarbeiten kam es zu Behinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: