Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressemittelung 2 PP Frankfurt/Main v. 3.10.2001

      Frankfurt (ots) - 011003N - 1115 Autobahn A3: Tödlicher
Verkehrsunfall
    Einen Toten und fünf zum Teil schwer Verletzte forderte ein
Unfall am Dienstagabend auf der A 3 Fahrtrichtung Köln in Höhe
der Anschlußstelle Kelsterbach.
    Nach dem bisherigen Ermittlungsstand fuhr gegen 22.30 Uhr
ein 37jähriger aus Obertshausen mit seinem Opel Kadett an der
Anschlußstelle Kelsterbach auf die A3 auf. Dabei soll er nach
Zeugenangaben seinen Wagen sofort «quer» auf den rechten
Fahrstreifen gezogen haben, so daß ein in Richtung Köln
fahrender Ford Fiesta nicht mehr ausweichen konnte und in die
linke Seite des Kadett prallte. Durch die Wucht des Anpralles
schleuderte der Kadett noch gegen einen VW-Golf, der auf der
mittleren Fahrspur unterwegs war.
    Ein weiterer Pkw überfuhr wenig später die auf der Fahrbahn
liegenden Trümmerteile.
      Der 37jährige Kadettfahrer wurde in seinem Fahrzeug
eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr geborgen werden. Er
erlag um 01.25 Uhr in der Uni-Klinik seinen schweren
Verletzungen. Seine 23jährige Lebensgefährtin, die auf dem
Beifahrersitz saß, wurde schwer verletzt.
    Die Insassen des Ford Fiesta, ein 30jähriger Kelsterbacher
und ein 28jähriger Rüsselsheimer, zogen sich ebenfalls schwere
Verletzungen zu.
    Der Fahrer des VW Golf (28) sowie sein Beifahrer (24), beide
aus Borken, erlitten leichte Verletzungen.
    Der Fahrzeugführer des über die Trümmerteile fahrenden Pkw,
ein 24jähriger aus Oberhausen, blieb unverletzt.
    Es entstand ein Gesamtsachsachschaden in Höhe von ca.
50.000,-DM.

    Alle drei unmittelbar am Unfall beteiligten Pkw wurden sichergestellt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet. (Manfred Feist/-8044)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: