Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011002 - Nachmittagspressemitteilung, Polizeipressestelle Frankfurt/M.

Frankfurt (ots) - 011002 - 1111 Nied: Rund 760 Gramm Heroin in Erddepot entdeckt - Zwei Personen festgenommen Rund 760 Gramm Heroin entdeckten gestern bzw. in den heutigen Morgenstunden Beamte des Rauschgiftkommissariates in einem Waldstück in der Nähe des Kleingartenvereins Nied und stellten es sicher. Dem Drogenfund ging die Festnahme einer 24jährigen Frau in Aalen voraus. Dort war sie gestern von Polizeibeamten überprüft worden. In ihrem Besitz fanden die Polizisten ca. 30 Gramm Heroin. In ihrer Vernehmung machte sie weiterführende Angaben bezüglich eines zunächst unbekannten Jugoslawen, der in Frankfurt/M wohnen soll. Ferner beschrieb sie ein mögliches Erddepot in Nied. Nachdem die junge Frau zwecks Erlaß eines Haftbefehls beim Amtsgericht Schwäbisch Gmünd vorgeführt wurde, brachten Beamte der dortigen Kripo die Frau nach Frankfurt. Anschließend zeigte sie Ermittlern des hiesigen Rauschgiftkommissariates das Erddepot in Nied. Dort konnten dann etwa 15cm unter der Erdoberfläche in einem Kniestrumpf zwei mit braunem Klebeband umwickelte Päckchen mit einem Gesamtgewicht von ca. 510 Gramm Heroin gefunden werden. Bei einer weiteren Durchsuchung des Geländes fanden die Beamten in den heutigen Morgenstunden nochmals ca. 250 Gramm Heroin. Nachdem die Frau für den gestrigen Abend ein Treffen mit dem Anbieter am Bahnhof Griesheim vereinbart hatte, sollte dieser, als er dort auftauchte, festgenommen werden. Doch dem Mann gelang zunächst die Flucht. Ein Beamter verfolgte den Flüchtenden ca. 15 Minuten lang durch Griesheim und konnte ihn schließlich im Bereich Autogenstraße festnehmen. Bei ihm handelt es sich um einen 24jährigen Jugoslawen. Er wurde einwandfrei von der Frau als Lieferant von Drogen identifiziert. Nach vorliegender Aussage verkaufte er in den zurückliegenden zwei Monaten insgesamt ca. 150 Gramm Heroin, die dann gewinnbringend im Bereich Schwäbisch Gmünd weiterverkauft werden konnten. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme war der Mann im Besitz eines Wohnungsschlüssels, der bisher jedoch noch nicht zugeordnet werden konnte. Zum Sachverhalt selbst hat der Beschuldigte bislang die Angaben verweigert; er wird dem Haftrichter vorgeführt.(Karlheinz Wagner/-8014) 011002 - 1112 Fechenheim: Hoher Sachschaden bei Kellerbrand Auf rund 50.000 DM wird der Sachschaden geschätzt, der gestern in den Mittagsstunden bei einem Kellerbrand in der Konstanzer Straße in Fechenheim entstand. Wie die bisherigen Ermittlungen von Beamten des zuständigen Fachkommissariates ergaben, war gegen 12.00 Uhr in einem Keller gelagertes Sperrmüll vorsätzlich angezündet worden. Durch das Feuer wurde die Elektroinstallation in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt.(Karlheinz Wagner/-8014) 011002 - 1113 Niederrad: Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt Eine 45 Jahre alte Motorradfahrerin aus Frankfurt ist in den gestrigen Nachmittagsstunden in Niederrad bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die Zweiradfahrerin war gegen 16.30 Uhr mit ihrer Suzuki auf der Bruchfeldstraße unterwegs. Als sie in Höhe Haus Nr. 34 nach links abbiegen wollte, stieß sie mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen und stürzte. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.(Karlheinz Wagner/-8014) Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle PolizeiFF Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: