Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010927 Pressemitteilungen 2, PP Frankfurt

Frankfurt (ots) - 010927 - 1102 Hausen: Polizei fahndet nach Vergewaltiger Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der in den heutigen frühen Morgenstunden im Stadtteil Hausen eine 58jährige Frau vergewaltigt haben soll. Wie die bisherigen Ermittlungen ergeben haben, war der Unbekannte gegen 06.15 Uhr in einem Geschäft in der Hausener Obergasse erschienen und hatte Brötchen gekauft. Etwa 10 Minuten später kam der Mann wieder zurück, bedrohte die Frau, die dort als Angestellte beschäftigt ist, plötzlich mit einem Messer, drängte sie in den angrenzenden Hausflur und vergewaltigte sie. Während der Tatausführung riß er der Frau eine Kette mit einem Harlekinanhänger vom Hals und flüchtete anschließend in Richtung Roßbachstraße. Ein älterer Zeuge, der auf den Vorfall aufmerksam geworden war, folgte dem Täter. Nach etwa 250 Metern hatte er ihn eingeholt und zum Anhalten bewegen können. Anschließend ging der Unbekannte nach Aufforderung des Zeugen sogar mit diesem in Richtung Tatort zurück und beide blieben in der Nähe stehen. Nunmehr ging der Zeuge in den Laden, um sich zu vergewissern, ob die Geschädigte inzwischen die Polizei verständigt hatte. Als er kurz darauf wieder auf die Straße trat, war der unbekannte Täter jedoch verschwunden. Die 58jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 35 bis 40 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß und kräftig. Hatte streichholzlange Haare und war mit einem längeren, beigen Anorak bekleidet. Darunter trug er ein hellbeiges Shirt. Bei ihm soll es sich vermutlich um einen Türken oder Marokkaner gehandelt haben. Das zuständige Fachkommissariat der Frankfurter Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: · Wer hat zur fraglichen Tatzeit (heute gegen 06.25 Uhr) eine wie oben beschrieben verdächtige Person im Bereich des Tatortes (Hausener Obergasse 10) gesehen ? · Wer hat in der Nähe des Tatortes evtl. eine Tüte mit Brötchen gefunden ? Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 069/755-5138 oder der Kriminaldauerdienst unter Tel.: 069/755-5050 entgegen. (Karlheinz Wagner/ -8014) Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle PolizeiFF Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: