Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010914 Pressemitteilung 2, PP Frankfurt

      Frankfurt (ots) - 010914 - 1062 Praunheim: Tötungsdelikt
zum Nachteil einer 27jährigen Türkin

    Wie der Presse bereits bekannt, wurde am 06. September 2001 gegen 19.45 Uhr die 27jährige Mukaddes ALAN in ihrem Fahrzeug, einem Pkw Fiat Cinquecento, Farbe grünmetallic, amtliches Kennzeichen F - AS 840, auf dem Park & Ride-Platz an der Heerstraße/Ludwig-Landmann-Straße erschossen aufgefunden (siehe Polizeibericht vom 07.09.2001 Nr. 1024).     Am 07.09.2001 wurde in Verbindung mit dem Tatgeschehen ihr 32jähriger Freund wegen Verdachts des Totschlags vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main sitzt er derzeitig in Untersuchungshaft ein. Nach wie vor bestreitet er die Tat (siehe Polizeibericht vom 09.09.2001, Nr. 1027).     Im Zusammenhang mit der weiteren Aufklärung des Verbrechens führt die Frankfurter Polizei seit heute eine Plakat- und Handzettelaktion im Umfeld ihrer früheren Arbeitsstelle am METRO-Großmarkt im Stadtteil Rödelheim bzw. am Park & Ride-Platz der Endstation der Linie U 6 im Stadtteil Praunheim durch.     Ziel dieser Aktion ist es unter anderem, weitere Aufschlüsse bzw. Zeugenangaben über das Tatgeschehen und gegebenenfalls über mögliche Mittäter zu erhalten.

Fahndungsfragen:

    · Wer hat die Ermordete am 5. September 2001, ab 20.00 Uhr, im Bereich des METRO-Großmarktes-Rödelheim oder des Park & Ride-Platzes allein oder in Begleitung weiterer Personen gesehen?

    · Wer hat das Fahrzeug der Ermordeten, einen Pkw Cinquecento, grünmetallic, amtl. Kennzeichen «F - AS 840» in dieser Zeit gesehen?

    · Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

    · Wer kann Angaben zum Personenkreis bzw. zu Aufenthaltsorten des Opfers machen?

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Frankfurt/Main, Kommissariat 11, unter Telefon 069/755-5118 oder 069/755-5050 oder an jede andere Polizeidienststelle.

    Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des/der Täter(s) führen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main eine Belohnung in Höhe von 10.000,-- DM ausgesetzt. ((Peter Borchardt/ -8011)     Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: