Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt/M v.1.9.2001 - Nachmittagsmeldung -

      Frankfurt (ots) - 010901 - 0997 Unterbindungsgewahrsam
gegen Fußball-Randalierer - Nachtrag zur Erstmeldung v.1.9.2001
    Gegen die vierunddreißig von der Polizei in Gewahrsam
genommenen Personen, die vor dem Hintergrund des heute abend in
München stattfindenden Länderspieles Deutschland - England in
der vergangenen Nacht im Frankfurter Bahnhofsgebiet maßgeblich
an gewalttätigen Auseinandersetzungen beteiligt waren, erließ
ein Frankfurter Richter inzwischen einen Beschluß auf
Unterbindungsgewahrsam.
    Das bedeutet, dass diese Personen (einundzwanzig Deutsche,
13 Briten) erst am morgigen Sonntag wieder auf freien Fuß
gesetzt und damit wirkungsvoll daran gehindert werden, das
Fußballspiel zum erneuten Krawallmachen zu missbrauchen.

    Den dreizehn britischen Staatsangehörigen soll im Hinblick auf den Zeitpunkt ihrer Entlassung Gelegenheit gegeben werden, ihre bereits gebuchten Rückflüge nach England in Anspruch nehmen zu können.

    Ergänzend wird noch mitgeteilt, dass sich dank des schnellen und konsequenten Einschreitens der Frankfurter Polizeikräfte in der vergangenen Nacht der durch die gewaltbereiten «Fußball-Fans» angerichtete Sachschaden an zwei geparkten Fahrzeugen, Lokalinventar, Glasscheiben und Schaufenstern nach bisherigem Kenntnisstand in einem Rahmen unterhalb von zehntausend D-Mark bewegt. (Manfred Feist/ Tel. 069-50058820 oder 0177-2146141)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: