Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140315 - 191 Frankfurt-Westend: Hausbesetzung friedlich beendet

Frankfurt (ots) - Gegen 14.06 Uhr wurde eine leerstehende Villa in der Georg-Voigt-Straße 10 besetzt. Verhandlungen des Eigentümers und der Polizei mit den Besetzern scheiterten an der mangelnden Gesprächsbereitschaft der Besetzer aus dem studentischen Umfeld. Der Vertreter des Eigentümers hat deshalb die Polizei um die Räumung des Gebäudes ersucht und Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs gegen die Besetzer gestellt. Ab 17. 30 Uhr hat die Polizei die Besetzer zunächst über die Rechtslage informiert und angeboten, auf die Feststellung der Identität zu verlassen, wenn die Besetzer das Haus freiwillig räumen. Nachdem dieses Angebot über 30 Minuten nicht genutzt wurde, hat die Polizei gegen 18.00 Uhr mit der Räumung des Gebäudes begonnen. Nach der gewaltsamen Öffnung der verbarrikadierten Eingangstür wurden im Gebäude 26 Personen im Alter von 16 bis 25 Jahren angetroffen. Die Personen wurden nach der Feststellung ihrer Personalien vor Ort wieder auf freien Fuß gesetzt. Es kam zu keinen Auseinandersetzungen. Rund 100 schaulustige Sympathisanten begleiteten die Einsatzmaßnahmen mit lautstarken Zwischenrufen. Nach der Räumung wurde in der Beethovenstraße ein Fahrzeug in Brand gesetzt. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: