Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140205 - 99 Bahnhofsviertel: Rauschgiftfund in Spielcasino

Frankfurt (ots) - Bei einer intensiven Durchsuchung in einem Spielcasino in der Taunusstraße, die gestern ab 22.45 Uhr durchgeführt wurde, konnten knapp 100 Gramm Heroin, 40 Gramm Kokain und 40 Viagra-Tabletten aufgefunden werden, die mehr oder weniger kreativ versteckt waren. Der 38 Jahre alte Casinoleiter wurde festgenommen, das Casino erstmal geschlossen.

Zuvor wurde beobachtet, dass Drogenabhängige vermehrt dort ein- und ausgingen, sich jedoch nur so kurz aufhielten, dass die Zeit nicht für ein Spiel ausreichen würde.

Da nun der Verdacht nahe lag, dass aus dem Casino heraus ein Handel mit Betäubungsmitteln geführt wird, wurde es gründlich unter die Lupe genommen.

Zunächst fanden die Beamten in einem Blumenkübel im Automatenraum ein Tütchen mit Marihuana.

Die weiteren Verstecke waren deutlich einfallsreicher. Ausgerechnet in der Damentoilette wurden die Viagra-Tabletten gefunden, versteckt im Handtuchspender.

Das Heroin und Kokain wurden schließlich in den Abdeckungen zweier Notausgangslampen entdeckt und sichergestellt.

Wegen eines ähnlichen Verstoßes war der 38-jährige bereits in der Vergangenheit aufgeflogen und erst vor zwei Wochen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Dennoch wurde ihm die Leitung der gestern kontrollierten Spielhalle übertragen, wo er sein Treiben offenbar nahtlos fortsetzte.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: