Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010621 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010621 - 0714 Sachsenhausen: Schwerer
Verkehrsunfall

    Am Mittwoch, dem 20. Juni 2001, gegen 10.05 Uhr befuhr eine 30jährige Frankfurterin mit ihrem Fahrrad den Theodor-Stern-Kai in Richtung Frankfurt-Niederrad.     In Höhe der Ausfahrt des Uniklinikums fuhr sie nach links über alle Fahrbahnen und wollte anscheinend in die Ausfahrt einbiegen. Offenbar achtete sie dabei nicht auf das Verkehrsgeschehen und wurde von der parallel mit ihr fahrenden Straßenbahn erfaßt und zu Boden geschleudert. Die 30jährige wurde dabei schwer verletzt und mußte zunächst in einem Rettungswagen erstversorgt werden, bevor sie zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht wurde.     An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,-- DM, an der Straßenbahn in Höhe von ca. 4.000,-- DM.     Weitere Personen wurden bei den Unfall nicht verletzt. (Manfred Füllhardt /-8015)

    010621 - 0715 Bahnhofsviertel: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses

    Am Mittwoch, dem 20. Juni 2001, gegen 09.10 Uhr wurde der Brand in einem Kellerraum eines Hauses in der Münchener Straße entdeckt. Während der Zeit der Löscharbeiten war es notwendig, daß die Mieter das Wohnhaus verließen. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5.000,-- DM. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern zur Zeit noch an. Personen wurden nicht verletzt. (Manfred Füllhardt /-8015)


010621 - 0716      Hausen:  Weiterer schwerer Verkehrsunfall

    Eine 20jährige aus Nürnberg fuhr am Mittwoch, dem 20.06.2001, gegen 18.45 Uhr mit ihrem VW Polo die Ludwig-Landmann-Straße in Richtung Frankfurt-Praunheim. In Höhe der Hausnummer 341 wechselte sie vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen und übersah hierbei offensichtlich den sich von hinten nähernden 51jährigen Fahrer eines Motorrades der Marke Yamaha. Dem 51jährigen Frankfurter gelang es nicht mehr, den Zusammenprall zu verhindern und er stürzte auf die linke Seite. Anschließend rutschte er noch ca. 13 m über die Fahrbahn, bevor er zum Stillstand kam. Der Motorradfahrer wurde an Brust und Schulter verletzt und mußte durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den beiden Kraftfahrzeugen entstand Sachschaden. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: